Bei wem willst du dich beschweren?

Wir erschaffen unsere Welt selbst, wir sind Schöpferwesen.

Von Kindesbeinen an, lernen wir von unseren Erziehungsberechtigten, meist selbst unbewussten Menschen, wie wir uns in die Gesellschaft eingliedern sollen. (unbewusst ist nicht böse gemeint, sondern im Sinne von „nicht sehr spirituell“)

Stichwort: Immer schön brav sein. Nicht dem Lehrer nachmaulen und später dem Chef immer Recht geben.!

So werden wir von klein an, immer klein gehalten.

Wir wachsen eigentlich nie. Es gibt schon auch bewusste Eletern, die ihre Kinder fördern und sie stärken, aber das ist selten.

So dümpeln wir so vor uns hin, ohne jemals in unsere wahre Größe zu kommen. Was wir alles könnten, wenn wir uns trauen würden.

Das kann man auch jetzt gut sehen, wie brav erwachsene Menschen alles tun, was von ein paar wenigen Leuten, dich sich wichtig vorkommen, gefordert wird…

Die Wahrheit ist: Wir sind Schöpfer unseres eigenen Lebens.

Alles was wir uns einbrocken, müssen wir selbst auslöffeln.

Niemals gibt es einen Grund, um uns bei irgendjemanden zu beschweren.

Das wäre auch nicht gerade schlau zu denken, wir könnten unser Leben selbst bestimmen und andererseits, wenn es nicht so läuft, wäre ein anderer schuld.

Schöpfer sein, sich seiner selbst bewusst zu sein, bedeutet auch Verantwortung zu übernehmen für sein Leben.

 

In diesem Sinne,

werde wieder ganz groß-

erinnere dich an die Zeit, bevor du durch den Schleier des Vergessens gegangen bist.

Dann bist du endlich erwachsen geworden.

Gratulation!!

Deine Paula Himmelreich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>