Hast du noch einen Fuß auf der alten Erde?

Die Lichtbrücke ist da- du kannst jederzeit losmarschieren

Viele Lichtbereiter stehen in den Startlöchern und würden lieber heute als morgen auf die neue Erde losmarschieren. Die Geduld wird auf eine harte Probe gestellt. Draußen tobt ein Weltensturm, wenn es auch nicht jeder sehen kann und dennoch halten sich die meisten noch mit kleine Ankern in der alten Welt.

Nein, du sollst natürlich morgen nicht deinem Chef die Meinung geigen und ihm deine Papiere auf den Tisch knallen (grins), nein, du sollst auch nicht die Wohnung kündigen oder sonst irgendetwas Unüberlegtes tun, das wäre nicht schlau.

Noch ist es gut in einem relativen sicheren Hafen zu residieren, wenn auch mit angelegten Ohren. (grins)

Nein ich meine die Kleinigkeiten, die sich alle noch auf der 3D abspielen und die viele nicht gerne missen möchten. Ich weiß, manchmal klinge ich wie ein Spielverderber, doch wer wirklich frei leben möchte, also selbstbestimmt, der muss sich erst einmal selbst befreien.

Die meisten Menschen merken es nicht einmal wie gefangen sie im System sind. Nicht die „eigene“ Meinung bestimmt welche neue Hose, Auto oder Hut gekauft wird- nein, es ist die Industriesteuerung die bestimmt was gerade „in“ ist. Natürlich bezieht sich das nicht nur auf die klassische Mode, sondern auch darauf wie das Haus mit Garten auszusehen hat und ob und wie man seine Haut bemalen lassen möchte. Warum schauen die Häuser und Steingärten alle gleich aus? Es gibt scheinbar auch nur die Farbe grau bei den Möbeln und den Autos…

Der Geschmack beim Essen wird schon viele Jahrzehnte lang von der Industrie vorgegeben. Warum wohl sonst würden uns Gummibärchen so gut schmecken? Klar, da sind Chemikalien drinnen, die uns vorgaukeln, das wäre fein. In Wirklichkeit ist es wirklich nur ein Haufen Chemie, der unserem Bauch nicht guttut. (Ich habe im übrigen schon viele Tonnen von diesen Dingen verschlungen und lebe immer noch. grins)

Nein, das sind nur ein paar Beispiele, bei denen wir uns von diesen Industriekonzernen fangen lassen. Die Frage ist die:

Wollen wir jetzt in unser Paradies?

Wenn ja, dann müssen wir jetzt eine Entscheidung treffen und ganz klar wissen:

Mit denen spielen wir jetzt nicht mehr mit!

Wir müssen auch nicht in ein Restaurant gehen oder uns Fertigessen kaufen, wir können auch selber kochen, so schwer ist das nicht.

Ein selbstbestimmtes Leben ohne irgendwelche Vorgaben, das ist das Leben eines freien selbst denkenden Menschen.

Ein aufrechter Mensch wird niemals irgendjemanden brauchen, der ihm sagt, was er tun oder lassen soll.

Ein aufrechter Mensch weiß wie man sich benimmt und wird niemals seine Mitmenschen im Stich lassen, wenn sie ihn brauchen.

Ein liebevolles Miteinander ist in einer Gesellschaft, die diesen Namen auch verdient, selbstverständlich.

Wir werden eine Gesellschaft sein, die sich vom ich zum wir verwandelt hat,

Das ist der Aufstieg.

Das Miteinander ist das Schöne, warum wir hier auf die Erde gekommen sind. Wir sind doch keine Einzeltiere, wir wollen doch zusammen Spaß haben und viele schöne Dinge miteinander leben. Wir haben alle eine Kultur und die will gelebt werden.

Ein schönes Leben- und es wird noch viel schöner.

Das Paradies ist schon da.

In diesem Sinne,

komm wir gehen jetzt los-

die neue Erde ist schon lange da.

Deine Paula Himmelreich

8 Gedanken zu „Hast du noch einen Fuß auf der alten Erde?

  1. Elviera Kätzl sagt:

    Guten Morgen liebe Paula.
    Ja, auch ich teile deine Meinung. Das Paradies ist schon da, nur der Großteil der Menschen hat die Augen fest verschlossen Ich bin jeden Tag dankbar für die Fülle, die wir haben. Die Schönheit von Mutter Erde, Universum
    , das uns tagtäglich begrüßt. Ich bin glücklich, dass alles jeden Tag neu zu erleben.
    Das Ich zum Wir verwandeln, das ist das Größte das wir jetzt erreichen dürfen. Die Angst , die Manipulationen ,das systematische Entzweien in der Gesellschaft.
    Ich vertraue auf eine Höhere Macht.
    Es ist schön ,immer wieder von Dir zu lesen. Die Kraft und die Liebe für dein Tun, im Schutze des Göttlichen.
    Liebe Grüße, Elviera

    • Liebe Elviera, schön, dass du mir geschrieben hast! Du hast die gegenwärtige Situation in so wundervolle Worte eingepackt- das ist schön zu lesen.
      Ich danke dir von Herzen für deine lieben Worte. Hab noch einen schönen Abend und alles Liebe- es grüßt dich herzlich die Paula

      • Elviera Kätzl sagt:

        Guten Morgen Paula
        Ich freue mich deine Texte zu lesen, ich wünsche Dir auf diesem Wege alles erdenklich Gute ,für dein Wirken im Großen Ganzen.
        Du, Ich, Wir, wollen weiterhin dem großen Ganzen, Vater-Mutter-Gott vertrauen.
        ICH BIN-das ICH BIN
        Herzensgrüße Elviera-MAXIMA

        .

  2. Das stimmt liebe Paula, irgendwie ist es jetzt immer mehr da, das kann man jetzt fühlen. Obwohl es draußen stürmisch ist und die Kluft scheinbar immer größer wird, tun sich überraschend Dinge auf, die man so nie erwartet hätte. Coole Dinge, so als würde es einem jetzt gebracht, auch wenn man nicht brav alles mitspielt bzw. grade deshalb, oder? Lieben Dank!

  3. Deine Worte, liebe Paula, sind wie Sonnenstrahlen oder schöne bunte Blumen – sie erfreuen mein Herz, bringen mich (wieder) in den Strom des Wohlbefindens und bestätigen das, was ich ja bereits in mir spüre.
    Momentan gibt es sehr wenig Menschen in meinem Umfeld, mit denen ich offen und ehrlich sprechen bzw. mich austauschen kann. Da sind Deine bestätigenden Zeilen eine wundervolle Offenbarung für mich!
    Schön, dass es Dich gibt, liebe Paula! Ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir unser inneres Licht strahlen lassen und unser Herz öffnen, sehr sehr ansteckend sein können 😉
    Alles Liebe und Gute für alle, die diese Zeilen lesen und für unsere wunderschöne Mutter Erde!!!

    • Liebe Gerlinde, wow, deine Worte sind ja wirklich richtig wundervoll. Du „ansteckend“ das ist ein toller Gedanke. Ja stecken wir die Menschen an, mit unserer Liebe, unserem Licht und unserem Humor. Du hast ein sehr weites Herz, das kann ich bis hierher fühlen. 1000 Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast und mir und den anderen Lesern geschrieben hast. Du hast uns eine wundervolle Energie geschickt, vielen lieben Dank dafür.

      Hab eine schöne Zeit es grüßt dich herzlich die Paula

  4. Liebe Paula, ein wunderbarer Text. Inspirierend und aufbauend – genau das Richtige in diesen herausfordernden Zeiten. Es braucht Mut, sich dieser Situation zu stellen, und es hilft ungemein zu sehen, dass ich nicht allein auf weiter Flur stehe. Ich danke dir von Herzen.

    • Schön, dass du dich freust liebe Micha oder lieber Michaß (grins, nicht,daß ich dich falsch anspreche) Ja, ich finde es für uns alle wichtig zu sehen, wir sind nicht alleine. Auch wenn wir „nur“ im Internet uns „sehen oder lesen“, das ist auch eine gewisse Zusammengehörigkeit. Sie wollen die Menschen total auseinanderreissen, Gemeinschaften soll es nicht mehr geben, umso schöner, dass wir Menschen mit der Liebe im Herzen automatisch eine weltumspannende Gemeinschaft sind. Die lässt sich nicht trennen, Gott sei Dank. Die Verbindungsschnur der Liebe können niedrig schwingende Wesen nicht erreichen und somit nicht trennen, das ist toll. Ein dreifaches: Ha ha!!! Ja herausfordernde Zeiten, aber auch schöne Zeiten, wenn ich von so lieben Menschen wie dir höre, da hüpft mein Herz. Schön. Hab eine gute Zeit Micha bis dann. Herzliche Grüße Paula

Hinterlasse einen Kommentar zu Micha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>