Komm, wir fahren eine Runde Heißluftballon

Wir heben ab und lassen alles Schwere runterplumpsen

Du spürst vielleicht auch die sagenhaften Energien, die ordentlich anschieben. Jetzt liegt es wirklich an uns, damit wir in die höheren Sphären mitkommen.

Die Energien sind wirklich so stark, dass sie uns in die 5. Dimension schubsen können. Was uns hindert, dort auch dauerhaft bleiben zu können, sind unsere 3D Gewohnheiten- unser Ballast, den wir ungern hergeben wollen. (grins)

Stell dir vor, du sitzt in einem Heißluftballon und die Sandsäcke rundherum, halten den Ballon am Boden. Jeder dieser Säcke ist etwas das du nicht loslassen willst.

Nur einmal als Gedankenanstupser:

Bist du vielleicht jemand, der viel vom Leben erwartet und enttäuscht ist, wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden?

Kann es sein, dass deine Gedanken gerne „Gassi gehen“? Vielleicht bist du nicht so oft im Hier und Jetzt, sondern grübelst über die vergangenen Kapriolen nach oder über die ungewisse Zukunft?

Ist ein Sandsack vielleicht gefüllt mit deinen Ängsten? Hast du davon sogar mehrere?

Vielleicht steht auf einem Sack auch „Gewohnheit“ drauf. Weißt du, warum ich das anspreche?

Man sagt bei uns ja:

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Das ist auch gut so, sonst würden wir es in der 3D nicht gut aushalten können. Ganz ehrlich, wer hätte sonst so viele Jahre Schulzeit überstanden, wenn er sich nicht irgendwann daran gewöhnt hätte, jeden Tag Frühmorgens aufzustehen und immer diszipliniert zu lernen und Prüfungen abzulegen? Das ist eigentlich Stress pur, aber irgendwann denkt man, das wäre normal und man gewöhnt sich dran. Später im Beruf ist es genauso. Weißt du, ich habe einmal einen Bericht gesehen, da haben sie Elefanten gezeigt, die lange Zeit an einer Kette angebunden waren und als man ihnen die Kette abnahm, sind sie immer noch am Platz stehen geblieben und nicht weggelaufen. Sie waren das so gewöhnt, dass sie gar nicht auf die Idee gekommen sind, die Biege zu machen und endlich in die Freiheit wegzulaufen.

Soll ich dir was sagen? So kommt mir die Menschheit auch vor: Jahrtausendelange Knechtschaft hat Spuren hinterlassen. Keiner, oder nur wenige, kommen auf die Idee, dass sie gar keine Fußfesseln mehr haben. Ganz im Gegenteil, freiwillig erledigen sie alles, was man von ihnen verlangt… So ist das, mit den Gewohnheiten.

Vielleicht ist die Gewohnheit auch in eine Angst gepackt. Selbst, wenn etwas nicht schön, also greislig ist, dann nimmt man lieber das, weil man es kennt, als das neue Unbekannte- man weiß ja nie… haha.

Es könnte ja am Ende ganz toll sein!!! Frieden, Freiheit und ein selbstbestimmtes Leben! Ein Leben ohne Drangsal und mit ganz viel Spaß.

Das kann man nur erreichen, wenn man mutig ist und den alten Käse loslässt. Die Gewohnheit muss über Bord geworfen werden, damit der Ballon abheben kann.

Was kann schon passieren, außer, dass es Trilliarden Mal besser wird? (haha)

Weißt du was? Ich bin dabei, ich freue mich und habe natürlich keine Angst.

Ich werfe alle Sandsäcke hinunter und in „0, nichts“ hebe ich ab und schau hinunter.

Wenn ich meinen Blick hebe, kann ich dich auch sehen- nein, es sind viele, die ich sehen kann. Ganz viele bunte Ballone, die in den Himmel aufsteigen. Alles voller mutiger Menschen, die nur eines wollen:

Endlich ein normales, friedliches, schönes und selbstbestimmte Leben- das ist unser Geburtsrecht!!!

In diesem Sinne,

machen wir den Himmel bunt mit unseren Ballons-

setzen wir ein Zeichen der Liebe.

Deine Paula Himmelreich

Solltest du Interesse an einer Fernheilung oder an einer Botschaft aus dem Himmel haben, kannst du dich sehr gerne bei mir melden. Die geistige Welt des Lichts freut sich, wenn wir uns bei ihr melden.

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Jetzt kannst du mich auch auf Telegram finden: https://t.me/PaulasneueErde

Falls du schon auf die neue Erde reisen möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns in der Telegram-Gruppe, Treffpunkt neue Erde, sehen.

https://t.me/+OmYmr1dSC5RmYjcy

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

fünf × 5 =