Lasse den Rolladen herunter

und schneide den Gurt durch

Du wunderst dich sicherlich über den „komischen“ Titel dieses Beitrages. Es hat etwas mit deiner Vergangenheit zu tun und wie man sie wegpacken kann. Die meisten Menschen haben die Angewohnheit, in Konfliktsituationen alte Kamellen aufzuwärmen. Es reicht anscheinend nicht aus, dass einmal ein Problem in der Vergangenheit bestand, das vielleicht unangenehm war in der Auflösung- nein, diese alten Geschichten kommen gerne wieder auf den Präsentierteller, wenn ein „neuer“ Konflikt entsteht, um ihn vielleicht noch ein bisschen dramatischer zu gestalten.

Besonders bei Streitigkeiten, werden solche Dinge gerne wieder hervorgeholt, um dem Gegenüber noch mehr Schwächen oder Fehler zu präsentieren. Dann muss man sich auch nicht wundern, wenn man selbst auch mit alten Fehlern nochmal konfrontiert wird. Ein ewiges hin- und hergestreite…

Um frei im Jetzt zu sein, unserem wahren, echten Leben muss man irgendwann den alten Krempel loswerden. Mit sovielen Altlasten im Gepäck, wird das Leben immer noch beschwerlicher. Klar, je älter, man wird, umso mehr ungute Geschichten kommen dazu. Irgendwann wird der Rucksack so voll, dass man einen Buckel bekommt vom Schleppen der Altlasten. Ich habe schon einmal die Methode geschildert, den Rucksack wegzuwerfen oder auf einen hohen Baum zu hängen, um endlich Ruhe von den alten Dingen zu haben.

Man kann auch folgendes tun:

Pack deine alten Kamellen in ein paar Kartons. Nimm einen für das Ärgern in der Firma, einen mit dem Partner, dem Nachbarn oder den Außerirdischen. (grins).

Dann stellst du sie in eine Garage und machst den Rolladen zu. Schneide den Gurt ab, dann kannst du nie mehr öffnen. Fertig, alles erledigt. Für dich gibt es keine „ungute“ Vergangenheit mehr.

Sollte dir dann wieder einmal das Teufelchen einen Blödsinn einflüstern und zum „Hetzen“ anfangen:

„Christine, schon wieder hat der Stinkstiefel das Geschirr nicht gespült und die Socken gewaschen, wie schon vor 15 Jahren, der bessert sich nie. Erinnere dich, wie gemein er eigentlich ist. Nie bringt er Blumen mit und überhaupt ist er ein richtig fauler Mann. Du solltest schon lange das Weite suchen…“

So oder so ähnlich rattert es immer im Kopf. Es gibt einen kleinen Auslöser, der gar kein Problem ist, aber sofort erkennt das Teufelchen auf der Schulter die Gelegenheit, um uns ins Unbewusste zu ziehen, indem es eine Nichtigkeit zu einem Riesenthema macht. Lass dich nicht verschaukeln. Ab sofort sagst du der Nervensäge, du glaubst ihm kein Wort. Es kann gar nicht sein, dass früher einmal was war, weil es keine alten Geschichten mehr für dich gibt. Du hast sie in der Garage „entsorgt“ und kommst gar nicht mehr ran. Also, kann das Geplapper nur eine Lüge sein und du musst nicht zuhören. Sag, er solle verschwinden und dich in Ruhe lassen.

So einfach ist das.

Glaub mir, wenn du diese Strategie fährst, hast du ab sofort ein Leben wie im Paradies.

Wenn du ohne Altlasten im Hier und Jetzt leben kannst, dann bist du frei.

Endlich kannst du unbeschwert und leicht leben-

das ist dein Geburtsrecht:

Glücklich zu sein.

In diesem Sinne,

wünsche ich dir viel Eis in deiner Gefriertruhe,

damit du unendlich viele Eiskaffee trinken kannst-

auch das macht glücklich.

Deine Paula Himmelreich

Solltest du Interesse an einer geistigen Heilung oder an einer Botschaft aus dem Himmel haben, kannst du dich sehr gerne bei mir melden. Die geistige Welt des Lichts freut sich, wenn wir uns bei ihr melden.

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Jetzt kannst du mich auch auf Telegram finden:

https://t.me/PaulasneueErde

Falls du schon auf die neue Erde reisen möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns in der Telegram-Gruppe, Treffpunkt neue Erde, sehen.

Hier haben sich wundervolle und sehr lustige Menschen gefunden.

Wir verbringen in dieser Gruppe eine tolle Zeit zusammen.

Durch diese lieben Menschen ist eine sagenhaft hohe Energie entstanden.

Hier wird wirklich schon „neue Erde“ gelebt.

Einfach nur wundervoll

https://t.me/+OmYmr1dSC5RmYjcy

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zehn − 5 =