Nimm immer wieder den Aufzug, wenn du unten bist

 

2. Was ist in den unteren Stockwerken los?

 

Ich bin mir ganz sicher, dass du die „unteren Stockwerke der Schwingungsebenen sehr gut kennst! Wenn du dich jetzt fragst, warum ich da so sicher sein kann, ist die Antwort simpel:
Wir Menschen leben in der Dualität, alles hat auch ein Gegenteil. Das Licht wird erst zum Licht, weil es auch die Dunkelheit gibt. Wir haben alles in uns, auch unsere Schattenseiten, die uns gar nicht gefallen und die wir gerne schnellstmöglich los hätten. Wer etwas anderes behauptet flunkert ein bisschen. Sicherlich gibt es wahre Meister im Integrieren und Auflösen von unliebsamen Gefühlen- dennoch Spaß macht es nicht, wenn Wut, Neid oder gar eine Angst hochkommen.

Allerdings nimmt es den Schrecken, wenn man gelernt hat wie man den Gefühlen fast gleichmütig begegnen kann. Es entsteht eine Gelassenheit- „Ah, ein Ärger ist da, na und?“ Ich bleibe bei meinem Ärger so lange bis der wieder weg ist, ohne an die Geschichte zu denken. Ich fühle und ich atme, so einfach ist das.

Diese unliebsamen Gefühle findet man alle auf den unteren Ebenen, auch Krankheiten sind hier zu finden.
Sicherlich kann man es nie verhindern, „hinunter zu plumpsen “ und wieder einmal traurig oder wütend zu sein! Die Kunst ist die, ganz schnell wieder die Biege zu machen und oben auf der Wolke 7 gemütlich in der Hängematte zu liegen und den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen!

Das möchte ich dir mit diesem mehrteiligen Blogbeitrag erzählen. Vielleicht ist diese Erkenntnis die allerwichtigste überhaupt.
Klar, wenn wir uns gut fühlen, in der Liebe sind und uns freuen, wenn wir uns rundherum sauwohl fühlen, dann ist die Welt für uns in Ordnung. Das ist toll und erstrebenswert.

Also schauen wir im nächsten Teil, wie du schnellstmöglich wieder in diene, Wohlfühloase kommst:

3. Was kann ich tun, um hoch zu schwingen?

 

 

In diesem Sinne,

sei nicht ärgerlich, wenn sich Gefühle zeigen, die dir nicht gefallen-
das ist menschlich.
Sei nett zu ihnen, dann gehen sie.

 

Deine Paula Himmelreich

 

 

2 Gedanken zu „Nimm immer wieder den Aufzug, wenn du unten bist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>