Wünsche machen uns zu Bettlern

Erst die Akzeptanz zu allem was ist,

lässt uns zufrieden und glücklich sein.

 

Es ist eine menschliche Eigenschaft, sich permanent etwas zu wünschen. Wir wünschen uns immer etwas. So wie es jetzt ist- meist gefällt uns das so gar nicht.
Die alleinstehenden Menschen denken sie wären endlich angekommen hätten sie einen Partner gefunden, und diejenigen die mit einem Lebenspartner zusammen leben, wünschen sich, nicht selten mehrmals täglich, wären sie doch alleine!
Die Wünsche beschränken sich aber nicht nur auf den Lebensplan, nein natürlich auch auf materielle Dinge, die das Leben leichter oder schöner machen sollten.

„Wenn ich nur ein eigenes Haus hätte!“
„Wenn ich mir doch eine Fernreise leisten könnte!“
„Hätte ich mehr Geld, könnte ich mir alle meine Wünsche erfüllen und wäre sorgenfrei!“
und so weiter…

Wenn du auch zu den Menschen gehörst, die sich viel vom Leben wünschen, dann frage ich dich jetzt: „Wie kannst du wissen, was du willst oder brauchst um ein schöneres Leben zu haben?“

Das Leben ist kein Wunschkonzert, es präsentiert uns immer genau die Dinge, die wir im Moment benötigen um zu wachsen und zu lernen.
Meist sind es schmerzliche Erfahrungen, die uns reifen lassen. Da lernen wir am meisten. Vielleicht hast du auch schon die eine oder andere Erfahrung machen dürfen, die dir so gar nicht gefallen hat? Rückblickend wirst du festgestellt haben- dadurch hast du einiges gelernt.
Ich persönlich glaube an so etwas wie einen Seelenplan. Als wir noch auf der Wolke 7 saßen, haben wir uns überlegt, was wir in der kommenden Lebenszeit noch so alles lernen wollen. Genau das bekommen wir dann auch geliefert.

Es ist immer und ausnahm los unsere Bewertung die eine Sache in „gut“ oder „schlecht“ einordnet. Machen wir uns frei, die Lebensgeschichten zu bewerten, können wir viel leichter damit umgehen.
Die Einstellung:
„Das ist halt so“,
wird dir ein wesentlich leichteres und zufriedeneres Leben bescheren. Es ist immer der Widerstand zu allem was ist, der Leid erzeugt.

Vor Jahren gab es zahlreiche esoterische Literatur, zum Thema „Wunscherfüllung“. Da wurde publiziert, alleine durch positive Gedanken, könne man alles manifestieren. Sicherlich Gedanken erzeugen Energie, die sich materialisiert. Nicht zu vergessen, Gefühle erzeugen um ein Vielfaches mehr an Energie. Achte auf deine Gedanken, aber noch viel mehr auf deine Gefühle, alles kommt zu dir zurück. Sendest du Liebe aus, wirst du Liebe ernten, säst du Hass, wirst du Hass ernten. Das ist ein Lebensgesetz: Alles kommt wieder zu dir zurück. Das ist sicher.

Wenn du dein Bewusstsein erhöhst und liebevoll zu dir und den Menschen, Tieren und deiner Umwelt bist, wirst du selbiges zurückbekommen.
Das ist ein Garant für ein zufriedenes und glückliches Leben, sende Liebe in die Welt hinaus, ohne dafür etwas zu erwarten.

Das Hauptproblem beim „Wünschen“ ist, dass du Energie hineingibst. Du bist regelrecht verkrampft, dein Verstand dreht sich nur um das erklärte Ziel, nachdem alles viel leichter werden sollte.
Du musst locker werden, löse die Handbremse und habe Vertrauen. Entwickle dieses Vertrauen, dass alles wie es auch kommen wird, in Ordnung ist.
Dann geschieht etwas Wunderbares: Plötzlich und unvermutet, läuft alles wie geschmiert. Dein Leben wandelt sich und du stellst dir die Frage, wie denn das von ganz alleine geschehen konnte?

Ich möchte es noch einmal wiederholen, denn es ist eines der wichtigsten Lebensgesetze:
Nimmst du die Energie heraus, bist wie ein Blatt im Wind und nimmst bereitwillig alles an, egal ob es dir passt oder nicht, dann und erst dann kann sich alles ändern.

Das nennt man auch Hingabe.

Glaub mir, es funktioniert tatsächlich. Probier es einfach einmal aus.

Wenn du locker und gelassen bist, wie ein Treibholz auf einem Fluss, kannst du die Gelegenheiten auch sehen. Bist du verkrampft und permanent am „Mantra rezitieren“, kannst du nichts sehen. Du läufst am Schatz direkt vorbei, ohne ihn zu sehen. Du wirst blind für die Gelegenheiten.

Möchtest du ein anderes Leben, als das du jetzt führst, bewegst du dich immer weg vom Leben selbst. Wünsche sind immer auf die Zukunft ausgerichtet. Du bist mit deinem Leben jetzt nicht zufrieden.
Leben findet aber immer nur jetzt statt, nie in der Zukunft. Lebe dein Leben jeden Moment und genieße es voll und ganz.

In diesem Sinne:
Wünsche ich dir ein Leben ohne Erwartungen und Bewertungen-
ein wunschlos glückliches Leben, jetzt.
Deine Paula Himmelreich

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zehn − 2 =