Das Spiegelgesetz hilft dir deine Gefühlswelt zu verstehen.

Deine Mitmenschen sind deine Reflexion.

 

Kein neues Thema- viele wissen wie das Spiegel-Gesetz funktioniert.

Aber sei ganz ehrlich: Bist du dir in deinem Alltag tatsächlich bewusst, dass dich deine Mitmenschen 1:1 spiegeln?

Du erzeugst selbst deine eigene Realität. Deine  Stimmungslage ist ausschlaggebend wie sich deine Mitmenschen dir gegenüber verhalten.

 

Folgende oder ähnliche Situation hast du sicherlich schon einmal oder mehrmals erlebt:

Du stehst in der Früh mit dem sprichwörtlichen linken Fuß auf, stolperst über die Rollschuhe deines Sohnes, schlägst dir beim ausbalancieren den Arm am Buffet an und verschüttest letztendlich deinen Kaffee übers neue Sofa. Total genervt steigst du ins Auto, um dann noch mehr genervt im Stau zu stehen. Jetzt kommst du auch noch eine halbe Stunde zu spät in die Arbeit. Natürlich sind die Kollegen und der Chef heute auch noch mies gelaunt.
Das kann ja heiter werden…

Klar sind die Kollegen und der Chef nicht freundlich, sie können gar nicht nett und gut gelaunt zu dir sein! Das geht gar nicht. Du kommst mit einer innerlichen Unruhe und völlig gestresst, übelgelaunt und vielleicht sogar wütend in der Arbeit an. Deine Gefühle, die du aussendest werden dir gezeigt. Du kannst sie an den Menschen ablesen, denen du begegnest.

Man könnte auch sagen:

Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es zurück.

Ein uralter Spruch und doch so wahr!
Ganz wichtig zu wissen ist: Dazu benötigt es keine Worte- das heißt du musst nicht einmal jemanden, sagen wir einmal, nicht gerade freundlich ansprechen. Nein, nur alleine dein Gefühlszustand wird dir reflektiert. Gefühle erzeugen ca. 500-5000 mal mehr Energie als Gedanken!https://www.sein.de/das-herz-unser-zweites-gehirn/

Du musst dir keinerlei Gedanken über deinen momentanen Bewusstseinszustand machen- beobachte nur wie die Menschen, mit denen du gerade zu tun hast, jetzt auf dich reagieren.

Ja, jetzt höre ich einen Aufschrei in den Reihen: „Ich kann doch nichts dafür, dass meine Arbeitskollegen mich mobben, oder mein Mann immer übelgelaunt ist…“

Doch, genau das ist die Wahrheit!

Dein Gefühlszustand wird dir im selben Moment zurückgespiegelt.
Je schneller du das akzeptierst, umso leichter wird dein Leben.

Als ich noch ganz am Anfang meiner Suche war und noch nicht viel verstand, erlebte ich genau dieses Phänomen. Ich war ein Jahr lang an einer chronische Neurodermitis erkrankt und sah aus wie eine Aussätzige. Genau so fühlte ich mich auch. Ich ging nur aus dem Haus, wenn ich keine andere Möglichkeit hatte. Die Blicke der Menschen waren für mich schier nicht auszuhalten. Während dieser Zeit besuchte mich kaum jemand. Da kam zu meiner Krankheit auch noch die Einsamkeit hinzu. Ich verstand die Welt nicht mehr. Vor meiner Erkrankung kümmerte ich mich immer um andere Menschen und hatte wirklich sehr viele soziale Kontakte. Im Nachhinein weiß ich natürlich, meine Stimmung war während dieser Zeit auf dem Nullpunkt. Klar ich war verzweifelt, sah keinen Ausweg, wie ich jemals wieder gesund werden sollte. Dann kam für mich ein entscheidender Hinweis, der mich zum Denken brachte. Ich stellte einer Frau genau diese Frage, warum denn alle um mich herum einen Bogen machen würden, und wenn sie mich besuchten so gar nicht freundlich und fürsorglich zu mir waren.

Sie erklärte mir, dass die Menschen momentan von mir nichts „holen“ könnten. Ich hatte keine Energie, also war ich uninteressant. Das ist der sogenannte Energievampirismus: https://bewusst-vegan-froh.de/so-staerkst-du-deine-aura-und-schuetzt-dich-vor-emotionaler-erschoepfung/

Solange ich voller Energie war, wollten alle mit mir zusammen sein, jetzt krank und ohne Energie konnte keiner mehr meine Energie anzapfen.
Die wenigen Menschen die mir begegneten, konnten auch nicht liebevoll zu mir sein, denn ich war es ja auch nicht…

Da fing ich an zu verstehen. Das Leben präsentierte mir genau das, was ich aussendete.

Jetzt möchte ich dich ein Stückchen zur Seite nehmen und dir etwas sehr Wichtiges aufzeigen:

Deine Mitmenschen spiegeln dir deine Gefühle zurück. Dazu möchte ich dir eine Frage stellen: Warum reagierst du darauf, wenn du angegriffen oder beschimpft wirst? Wenn du diese Gefühle ausgesendet hast, warum beschwerst du dich dann über die böse Welt?

Oder… vielleicht ist die Welt gar nicht so böse?

Wenn du dieses Prinzip wirklich verstanden hast, wirst du nie mehr Grund haben über Menschen zu urteilen. Du musst dich nur selbst an der Nase packen.

Nur du alleine bist deines Glückes eigener Schmied.

Wenn du nicht an dieses Lebensgesetz glauben willst, kannst du es trotzdem versuchen herauszufinden, ob es wahr ist oder nicht:
Beobachte ganz genau deinen momentanen Gefühlszustand. Im zweiten Schritt achte auf deine Umwelt wie sie auch dich reagiert. Ich garantiere dir, wenn du ganz ehrlich zu dir bist, wirst du sicherlich nichts Negatives erleben, wenn du innerlich in Harmonie bist und Liebe ausstrahlst. Das geht gar nicht. Entgegen bist du genervt, werden die Menschen um dich herum ebenso ungehalten sein.

Ich kann dir aus vielen Jahren Erfahrung bestätigen, dass jegliche Gefühlsregung sich sofort im Außen zeigt. Ich möchte es noch einmal betonen- nicht irgendwann später werden die Gefühle gespiegelt- nein wirklich sofort!

Wenn ich manchmal zu sehr in meinen Gedanken bin und negative Gefühle spüre, weiß ich genau was auf mich zukommt. Da ich um dieses Lebensgesetz weiß, löse ich im Vorfeld diese Gefühle auf. Ist meine innere Unruhe weg, läuft es im Außen wie geschmiert. Verpass ich es allerdings meine Gefühle zu fühlen und loszulassen, sehe ich sofort, dass meine „Begegnungen“ im Alltag nicht gerade erfreulich sind. Wenn mir so etwas passiert, weiß ich aber: Es ist meine Verantwortung, ich muss dem Mitmenschen, der mich gerade angegriffen hat, nicht kontra geben. Das wäre total falsch. Derjenige kann nichts dafür, er reagiert nur so, wie er es in diesem Moment muss.

Verinnerliche dir dieses Spiegelgesetz und lerne im Alltag damit umzugehen. Gib nicht die Verantwortung ab an Menschen, die nichts dafür können, dass du momentan wütend oder traurig bist. Das ist nicht deren Problem, sondern nur deines!

Übernimm Verantwortung für dein Leben und gib sie nicht ab. So kommst du keinen Schritt weiter.

Folglich sind natürlich sämtliche „Tratscherein“ über die bösen Mitmenschen völlig überflüssig und sogar kontraproduktiv.

Es gibt ein wirkungsvolles Rezept, wie du deine Welt harmonisch erleben kannst:

Sei liebevoll zu dir selbst und zu den anderen. Sende nur gute Gefühle an deine Mitmenschen und die Welt, dasselbe wirst du ernten.

Wenn du dieses Prinzip verinnerlicht hast, wirst du nie mehr einen Grund haben, dich über irgendjemanden oder irgendetwas zu beklagen.

Stell dir doch einmal vor, was das eigentlich heißt:
Du bist nicht dem Leben ausgeliefert, keiner hat Macht über dich.
Ein schöner Gedanke- nicht machtlos zu sein, sondern du selbst hast alles in der Hand. Es ist deine Entscheidung weiterhin im Jammertal sitzen zu bleiben oder ein wirklich schönes und lustiges Leben zu führen.

Ich weiß, die meisten Menschen möchten davon nichts wissen. Ihr Lebensinhalt besteht größtenteils aus wehklagen, wie böse ihr Umfeld ist. Sie geben gerne die Verantwortung ab.

Sich der Wahrheit zu stellen ist vielleicht anfangs nicht der leichteste Weg- aber einmal verstanden und gelebt, führt es dahin, wo wir doch alle hinwollen?

Endlich grundlos glücklich zu sein.

https://paulas.gratislicht.de/einfach-grundlos-gluecklich-sein/

 

 

In diesem Sinne,
wünsche ich dir die Erkenntnis,

dass du Schöpfer deiner eigenen Realität bist.

Deine Paula Himmelreich

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>