Eine Anleitung zum glücklich sein – 2. Teil: Formatierung deines Biocomputers

 

 

Schmeiß alles erlernte über Bord

 

Im Laufe unseres Lebens wird unser Gehirn permanent gefüttert, ähnlich einem Computer. Prinzipiell würde man sagen, je mehr „Wissen“ auf der Festplatte gespeichert ist, umso besser. Es ist ein intelligenter Mensch „entstanden“. Zumindest wird das so in unserer Gesellschaft gewertet- je mehr Titel vor dem Namen stehen oder je „höher“ der Posten auf der Karriereleiter, umso respektvoller werden diese Menschen behandelt. Trägt der respektvolle Mensch auch noch eine „Uniform“, werden die meisten sogar recht ehrfürchtig. Der Onkel Doktor muss nur seinen weißen Kittel überziehen, schon wird der kritische Verstand ausgeschaltet und ohne selbst zu prüfen werden die Rezepte eingelöst, sich bereitwillig in die Röhre gelegt oder sich sogar vertrauensvoll auf den OP-Tisch gelegt. „Der muss es ja wissen, der hat das ja studiert, ein intelligenter Mensch.“
Wenn du wirklich Interesse an einem bewussten und glücklichen Leben hast, musst du zuerst erkennen, was du alles falsch gelernt bekommen hast, wo du manipuliert worden bist und welche Konditionierungen dich geprägt haben.

 

 

Wenn du „erkannt“ hast, gilt es, das alles wieder zu vergessen- du machst dich anschließend völlig lehr. An diesem Punkt angelangt hast du schon die größte Hürde geschafft. Wenn du erkannt hast, dass alles erlernte nicht wahr ist (bis auf einen ganz kleinen Teil) bist du fortan auch nicht mehr manipulierbar. Du erkennst dann in der Gegenwart immer, wenn dir wieder mal einen Bären aufgebunden wird.

So jetzt wirst du sagen:“ Oh je jetzt muss ich erst mal wochenlang recherchieren und mich durch viel Literatur kämpfen, um die Fakten zu prüfen.“

Nein, das musst du nicht. Ich mache es dir leicht. Ich erzähle dir, welche Erkenntnisse ich gewonnen habe, davon kannst du profitieren. Jetzt sollst du natürlich auch nicht meine „Weisheiten“  glauben. Somit hättest du auch schon wieder Datenmüll angesammelt. Es ist gar nicht wichtig jeden einzelnen Aspekt zu prüfen, wenn du mit deinem Herzen anfängst zu „denken“.

Es gibt, da einen ganz einfachen Trick, mit dem du zu 99 % richtig liegst, wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Meldung, die durch die Medien geistert wahr ist oder nicht. Es klingt unglaublich, ist aber (leider) wahr:

Nimm einfach immer das Gegenteil an von dem was dir gesagt wird!

So, jetzt wirst du sicherlich entrüstet sein und sagen: Aber alles kann doch nicht gelogen sein, was die Nachrichten, oder die Werbung berichten. Nicht alles, aber 99 % davon.

 

Ich erzähle dir aus meiner Erfahrung:
Als ich noch ganz jung war, hatte ich immer so ein Gefühl, da stimmt, etwas nicht was da Draußen so vor sich geht. Vor 30 Jahren, als ich mich auf die Suche machte, wurde ich ganz „normal“ erzogen wie alle anderen Kinder auch. Ich ging zur Schule, Kommunion und Firmung und machte eine Ausbildung. Wenn ich krank war, wurde der Doktor gerufen und natürlich gab es bei uns fast täglich Fleisch zu essen. Niemand hinterfragte irgendetwas. Das Geld wurde brav zur Bank gebracht… alles völlig „normal“.

Aber mein Gefühl hat mich direkt angetrieben und mich Stück für Stück durch alle Themen gejagt. Das ging von der Naturheilkunde, Ernährung, Politik und Religion- nur um einige Eckpunkte zu erwähnen. Ganz gruselig wurde es, als ich dann zum globalen Finanzwesen kam, da fiel ich völlig vom Glauben ab.

Jetzt sind wir in einer Zeit mit Internet, die Welt ist miteinander verbunden- viel kommt jetzt ans Tageslicht von dem, das ich vor vielen Jahren erkannte. Die Menschen werden jetzt keine Möglichkeit mehr haben diese Fakten als Verschwörungstheorien abzutun und die Menschen die es kundtun, als Spinner hinzustellen. Die Wahrheit lässt sich jetzt nicht mehr aufhalten. Alles kann wunderbar dokumentiert und auch belegt werden.

Wenn jetzt bei dir die Frage aufkommt: „Warum ist denn fast alles falsch, was in den Zeitungen steht oder was im Fernsehen kommt?“

Das lässt sich mit nur einem Wort beantworten: Manipulation.

Es geht um Geld, sogar um sehr viel Geld. Schau, wenn in der Werbung, vielleicht sogar mit einem berühmten Model, gezeigt wird, deine Falten verschwinden wieder mit dieser neuartigen Anti-Aging Creme, dann wird sie millionenfach gekauft. Egal ob da nur Erdöl mit bisschen Chemie drinnen ist- es wird geglaubt.

 

https://paulas.gratislicht.de/unser-konsumverhalten-hat-eine-globale-auswirkung/

 

Bewusste und freie Menschen sind nicht manipulierbar- somit kann man mit ihnen kein Geld verdienen.
Das ist der Grund, warum die Wahrheit so lange unterdrückt wurde.

Du sollst gar nicht gesund sein. Wenn du nie zum Arzt gehst und keine Medikamente kaufst, keine Vorsorge besuchst und dich nicht impfen lässt, ist mir dir nichts zu verdienen. (So jemand bin ich).
Es werden Bedürfnisse geweckt, um ein Geschäft zu machen. Dir wird permanent suggeriert, was du alles haben sollst, um in der Gesellschaft mithalten zu können.
Du solltest mindestens einen, wenn nicht gar mehrere Jobs haben um genügend Scheine zur Verfügung zu haben, um kräftig zu konsumieren. Nur so bleibt das System am Laufen. Solche Konsumverweigerer (wie ich auch einer bin), schädigen das System und das ist nicht gewollt.

 

Mein Beitrag soll dich Schritt für Schritt zum glücklich sein führen. Dazu musst du einfach den ersten Schritt machen und erkennen.
Es würde natürlich den Rahmen sprengen, sämtliche Missstände zu dokumentieren. Du solltest auch möglichst wenig Zeit in diese Geschichten stecken, da es alles andere als gute Energie ist.

Erkennen und wieder vergessen.

Dann bist du frei um dich auf das zu besinnen, was vielleicht solange nicht die Hauptrolle in deinem Leben gespielt hat:

Die Liebe.

Um deine Glaubenssätze loslassen zu können, solltest du wissen, was dir so alles eingetrichtert wurde.

Das ist das

Thema von Teil 3:
Welche Daten liegen auf deinem Biocomputer und wer hat sie denn gespeichert?

 

 

In diesem Sinne:

Geh mit mir zusammen auf die Suche nach der Wahrheit, dort wirst du dein Glück finden.

Deine Paula Himmelreich

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>