Glücklich-sein

ist eine laufend neue Entscheidung

Für immer glücklich zu sein, ohne etwas dafür zu tun, einfach so…

Das ist der Himmel auf Erden- ein wahr gewordener Traum.

Bumm!

Jetzt hole ich dich wieder zurück auf den Boden der Tatsachen, also in die „böse Realität“ (grins).

Gemein gell?

Dieses immerwährende Glück, das kann man schon erleben, dazu muss man aber sehr hoch schwingen. Ab einer gewissen Schwingungsebene muss man kaum noch etwas dafür tun, dann ist man einfach, fertig.

In einem hohen Seinszustand kann man das Leben von einem zum anderen Moment richtig genießen, somit auch glücklich sein.

Jetzt in der „noch“ niedrigen Schwingung, ist das schon eine Herausforderung, oder sagen wir:

Echte Arbeit. (haha)

Ja, das ist kein Witz. Die einströmenden Energien, die permanent am Rockzipfel nach unten ziehen und die Mitmenschen, die auch nicht immer gut mit sich selbst klar kommen- eine echt anstrengende Zeit.

Trotzdem hilft alles Jammern gar nichts,

wie immer.

Die Lösung ist ganz einfach.

Es bedarf nur einer gewissen Disziplin und Achtsamkeit,

Bewusstsein in den Alltag zu verankern über das Leben im gegenwärtigen Moment.

Wer sich geschickt von einem Moment zum nächsten hangelt, kommt gut durch diese Zeit.

Jeder Augenblick ist das Leben selbst.

Die Gedanken sind sehr oft negativ und erschaffen logischerweise auch ein negatives Bewusstseinsfeld, in dem das Leben alles andere als Spaß macht. Da muss man unbedingt raus!

Sobald du dich in einem Gedankenkarussell von schlechten Gedanken befindest solltest du sofort stoppen, (also wenn du es merkst) und dich augenblicklich auf was Schönes konzentrieren.

Jetzt ist es relativ leicht, weil gerade die Natur ein Schauspiel abliefert, das wirklich einzigartig ist. Ganz ehrlich, schöner könnte es gar nicht sein, oder? Ein Farbenspiel ist das, wie aus einem Kitschkalender. (lächel)

Alles scheint gleichzeitig durch die Erde oder den Ästen zu drücken und hallo sagen zu wollen. Mein Garten ist voll von Minimaulwurfhügeln, die in Wirklichkeit Bienenhügel sind. Da wohnen Sandbienen und durch die kleinen Löcher fliegen sie aus dem Boden raus und wieder rein. Die Wiese ist natürlich jetzt nicht zu gebrauchen, weil kein Platz für eine Trittfläche ist. Ich teile sehr gerne meinen Garten mit den Bienen, das ist toll, dass sie hier wohnen, das freut mich sehr.

Immer dann, wenn wir die Schönheit einer Blume oder Biene betrachten, sind wir gleichzeitig mit dem Geist dieses Lebewesens verbunden, und auch gleichzeitig völlig im Hier und Jetzt.

Das ist eine absolute Win-win-Situation für uns, wenn wir uns staunend in der Natur bewegen. Einerseits sind wir bewusst in unserem Leben und gleichzeitig heilen uns die Naturwesen aus Dank, weil wir uns so über ihre Schönheit freuen. Die sind sehr, sehr nett zu uns, das sollten wir schätzen.

In diesem Sinne,

entscheiden wir uns jeden Augenblick neu,

für das Glücklich-sein.

Es ist ganz einfach.

Deine Paula Himmelreich

Solltest du Interesse an einer Fernheilung oder an einer Botschaft aus dem Himmel haben, kannst du dich sehr gerne bei mir melden. Die geistige Welt des Lichts freut sich, wenn wir uns bei ihr melden.

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Jetzt kannst du mich auch auf Telegram finden: https://t.me/PaulasneueErde

Falls du schon auf die neue Erde reisen möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns in der Telegram-Gruppe, Treffpunkt neue Erde, sehen.

https://t.me/+OmYmr1dSC5RmYjcy

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

eins + fünfzehn =