Niedrige Gefühle kommen…

…immer dann, wenn wir abgerutscht sind.

3. Teil

Gibt es dafür ein bestimmtes Muster, oder warum kommt eine Wut oder Verzweiflung immer dann, wenn es uns eh schon schlecht geht?

Kennst du das auch? Du bist vielleicht ein bisschen krank, in der Arbeit war auch jede Menge los, dann noch der Feierabendverkehr… Manchmal ist es wirklich zum Haare raufen, da läuft einfach vieles schief, und dann, ja dann, also ob das noch nicht genug wäre, kommst du heim und sofort trampeln dir die Kleinen noch auf den Nerven herum und dein lieber Ehemann fängt, kaum hast du das Haus betreten schon mit dir zu streiten an.

„Wie kann er nur so unsensibel sein? Immer wenn es mir eh schlecht geht, ist er so patzig zu mir! Warum kann er nicht sehen, wie down ich bin und mich ein bisschen aufheitern oder in den Arm nehmen?“

Das ist nur ein kleines Beispiel, das aber sooft zutrifft:

Wir sind am Boden und dann wird noch zusätzlich auf uns herumgetrampelt.

Ja, das ist so und sehr leicht zu erklären:

Das hängt mit der Schwingung zusammen. Du bist in einer niedrigen Schwingung und da gibt es kein Friede, Freude, Eierkuchen. Hier gibt es nur Streit, Wut oder vielleicht sogar eine Aggression.

Dieses Energiegesetz ist eigentlich ein bisschen gemein, weil wir, wenn wir in dem Schlamassel drinnen stecken, dann immer noch eines drüber bekommen und falls wir unbewusst sind, schlecht wieder herauskommen.

Erst wenn man versteht, dass man sich die Suppe wirklich selber eingebrockt hat, also durch die eigene schlechte Stimmung, noch mehr niedrige Energie anziehen, haben wir die Möglichkeit uns wieder herausziehen.

Dann und erst dann wird es wieder freundlicher auf der Welt. Wenn du die Schwingung wieder anhebst, wirst du dich wieder freuen können. Bist du dann wieder auf der Wohlfühlebene, also auf der Wolke 7, ziehst du wieder die schönen Dinge an und plötzlich läuft es wieder. Herrlich das Leben ist schön!

Lieber Gott, danke für das schöne Leben.

Die Kunst ist es, in den Momenten in denen wir tief unten sind, sich wieder zu erinnern, wie man wieder herauskommt aus dem Schlamassel.

Da gibt es ein paar Tricks. Das schreibe ich dir im nächsten Beitrag auf.

(ui, das wird ja ein richtiger Mehrteilerblog!)

In diesem Sinne,

vergiss nie, wenn das Leben manchmal nicht so toll erscheint,

es kann sofort wieder schön werden,

wenn DU deine Schwingungsfrequenz änderst, das kannst du, es ist ganz leicht!

Deine Paula Himmelreich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>