DIE AKZEPTANZ ÄNDERT ALLES

 

 

HINGABE IST DAS ZAUBERWORT

 

 

Momentan bläst uns der Wind ganz schön in’s Gesicht! Oder ist es nur ein laues Lüftchen, das sich nur so anfühlt?

Gut, ganz ehrlich, es ist ja immer viel los auf der Erde, aber vor der eigenen Haustüre??? Na, doch eher nicht.

Freilich, Menschen, die noch die Kriegszeiten miterleben mussten, kennen natürlich diese Ausnahmesituationen. Wir, also die jungen oder noch nicht ganz so alten Schachteln, sind es seit unserer Kindheit gewohnt, dass es nie einen Mangel gab.

Ich hoffe ich trete niemanden auf die Füße, falls jemand ein armes Leben hatte oder hat. Ich meine mit arm, auch wirklich arm. Nicht so wie es heutzutage dargestellt wird, daß man arm sei, weil man sich kein Handy oder Markenjeans leisten kann…. Nein, unangenehm wird es, wenn man hungern müsste oder kein ordentliches Heim hätte. Das ist dann schlimm, aber das ist bei uns nicht denkbar.

Gut, ich denke jetzt nicht, dass uns so ein kleiner unsichtbarer Virus gleich in eine Hungersnot stürzen wird. Mir wäre das ziemlich egal, ich würde gleich anfangen „heil zu fasten“ und dann käme ich problemlos ein paar Wochen um die Runden. Der Vorrat an Reserven auf den Rippen hält schon eine Weile (grins) da haben es die Dicken gut!!! (zwinker)

Das öffentliche Leben wird sich jetzt ein wenig anders gestalten. Das werden wir wohl oder übel so hinnehmen müssen. Es ist gut die Eigenschaft der Hingabe in den „guten“ Zeiten geübt zu haben, denn jetzt wird es einiges geben, dass wir akzeptieren müssen. Wenn wir uns jetzt aufregen, bauen wir Widerstand auf und das kostet enorm Energie und wir schwingen tief. Dann läuft alles schief. Surfen wir aber auf der Welle und nehmen die Dinge so wie sie sind, dann wird es leicht. So kommen wir gut durch die Zeit.

Das Kapitel, das sie uns jetzt zeigen, ist erst der Anfang, es werden noch einige folgen. Es ist vielleicht eine gute Idee einen Schritt zurückzugehen und das Schauspiel aus der Ferne zu betrachten- ähnlich einem Film. Aber nicht so sehr reinsteigern, dass du gleich weinen musst!!!! (grins) Nein, im Ernst:

Ernst ist das Ganze sowieso nicht.

 

Die Hingabe an den Moment, der jetzt da ist, schafft Frieden und Heilung.

Sollte dein Leben ein wenig chaotisch sein oder werden, dann kannst du durch die Akzeptanz eine Kehrtwende einläuten. Wenn du komplett loslässt von deinen Vorstellungen des Lebens und den geistigen Freunden das Ruder überlässt, ändert sich plötzlich alles. Jetzt ist die Handbremse gelöst, die „blockierende“ Energie ist herausgenommen und es wird wieder ganz leicht.

Jetzt ist es eine gute Idee, soviel wie möglich aus dem Verstand herauszugehen. Diese Theaterstücke liefern sehr viel Material für unseren Verstand-, wenn wir da nicht aufpassen, hängt sich unsere Festplatte schnell auf!

Gehe immer wieder heraus aus den Gedanken und hinein in das Leben. Konzentriere dich auf deine Arbeit voll und ganz und denke nicht darüber nach, was in der Welt passiert.

Denn eines ist klar: Ob du darüber nachdenkst oder nicht, es nimmt sowieso alles seinen Lauf.
UND: Es wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Die hauen ordentlich auf’s Blech und machen viel Wind um Nichts. Das ist gewollt.
Akzeptiere die Dinge so wie sich entwickeln. Wenn sie dich in Quarantäne stecken, dann mache einfach das Beste daraus. Endlich hast du Zeit dich auszuschlafen, Monopoly zu spielen und dein Haus einmal ordentlich durchzuputzen. Gut, das mit dem Putzen muss ja nicht unbedingt sein, es gibt lustigere Freizeitbeschäftigungen.

Wenn man das Leben so annimmt, wie es sich zeigt, gibt es kein Problem. Dann kann alles fließen.

 

 

In diesem Sinne,

 

wünsche ich dir Gelassenheit.

Freue dich, wenn es stürmt, dann kann es etwas zu lachen geben, wenn die Toupets durch die Gegend fliegen!
Schaue entspannt und gespannt auf die neue Zeit. Es gibt einiges zu sehen, auf dem großen Bildschirm des Lebens…

 

Deine Paula Himmelreich

 

 

 

2 Gedanken zu „DIE AKZEPTANZ ÄNDERT ALLES

  1. Hallo liebe Paula,
    wow… mir setzt die aktuelle Zeit manchmal ganz schön zu. Wunderbar, dass es deinen Blog und deine Büchlein gibt, die helfen mir weiter, so dass ich wieder zügig auf Wolke 7 kommen.
    Vielen Dank hierfür.
    Dein neustes Buch: Die Welten trennen sich passt grad wunderbar zur aktuellen Zeit.
    Ganz liebe Grüße
    Mario

    • Hallo lieber Mario, vielen herzlichen Dank für deine nette Rückmeldung. Ja, das ist unsere Hauptaufgabe: Sooft und so lange wie möglich auf die Wolke 7 zu kommen. Gerade jetzt, da es wirklich „lustig“ wird, ist es von großem Vorteil, wenn man diese Technik beherrscht. Es wird einiges noch kommen, da locker auf der Hängematte zu liegen, ist wirklich ein Hochgenuß. Schön, daß es dir ein bisschen hilft wieder hoch-zu-fahren. Dir auch ganz liebe Grüße und einen schönen Abend. Paula.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>