FÜREINANADER EINSTEHEN

Wir sind alle miteinander verbunden

Energetisch sind wir nicht getrennt, das ist eine Illusion der Dichte, also der 3. Dimension in der wir noch leben. Wir gehen mit großen Schritten in eine höhere Schwingungsebene. Wir erinnern uns Stück für Stück, dass wir miteinander, mit allen unseren Mitbewohnern der Erde, verbunden sind. Dazu zählt natürlich auch die gesamte Welt der Naturpflanzen. Wir gehen vom Ich zum Wir- so sollte es zumindest sein.

Ich kann diese Verbindung sehr intensiv spüren. Die Gefühle der Menschen, auch die der anderen Wesen fühle ich sehr stark, auch die kollektiven Energien. Viele Menschen haben es nicht leicht in Zeiten wie diesen, in denen viel Angst aber auch Wut und Fassungslosigkeit in der Luft liegt. Klar, die Energien spülen alles hoch und die Energie geht in die Welt hinaus. Die violette Flamme reinigt alles. (Ich weiß ich wiederhole mich, aber niemals zuvor in der Geschichte der Menschheit war dieses Werkzeug so enorm wichtig)

Wenn wir uns wieder erinnern, dass wir alle eins sind, werden wir auch wieder in einer liebevollen Gesellschaft leben können. Das ist ein erstrebenswertes Ziel. Die Wahrheit wird uns frei machen, hat Jesus einmal gesagt. Daran sollten wir gerade jetzt denken, in der gelogen wird, dass sich die Balken biegen. Gut, dass nicht jeder der lügt eine Pinoccio-Nase bekommt, das wär ein lustiges Bild in den Nachrichten: alle mit langer Nase!!! (grins))

Ich finde es wunderbar, wenn Menschen sich friedlich versammeln um wieder ihre und natürlich auch unsere aller Freiheit einfordern. Das ist unser Geburtsrecht: wir haben das Recht in Frieden und Freiheit zu leben!

Wenn sich Menschen friedlich versammeln mit einem guten Gedanken und Liebe im Herzen, haben sie eine gemeinsame Intention und die wird auf alle Fälle etwas ändern. So wird Liebe und Frieden in das Feld eingegeben. Je öfter und je mehr Menschen das tun, umso besser. Auch die daheimgebliebenen können diese Liebe und auch durch die Reinigung der violetten Flamme diese Misstände heilen.

Sich in Meditiation zu begeben und hoch aufzuschwingen ist ein gutes Werkzeug, das die Welt aus den Angeln heben kann.

Doch, und jetzt kommt etwas ganz Entscheidendes, das ich schon viele Jahre immer wieder anprangere:

Viel wird in der Esoterikszene von Licht und Liebe gesprochen. Es wird gesungen und tolle Dinge zelebriert- doch wird auch danach gehandelt?

Wir dürfen aber nie vergessen, dass wir Mensch sind, also einen feststofflichen Körper haben und hier in „echt“ leben. Das nennt man dann Erdung.

ABER: wie ist das mit dem Hinschauen wirklich?

Wie kann es sein, dass Menschen auf offener Straße misshandelt werden, also zum Beispiel geschlagen, und anschließend Filme im Internet auftauchen?

Keine Frage, das ist toll und wichtig für die anschließende Beweisführung, wenn alles fotografiert und gefilmt wird.

ABER: wie kann jemand Misstände filmen ohne einzuschreiten? Wäre es nicht menschlich „NORMAL“ einfach zu helfen?

Ich beobachte das schon eine ganze Weile, klar ich schau mir viel im Internet an. Dieses Phänomen gibt es weltweit, und ich frage mich, wo da die offenen liebevollen Herzen sind? Wie kann man zuschauen, wie Menschen von anderen in Bedrängnis gebracht werden?

Freilich, gibt es dieses mutigen Menschen mit Zivilcourage, keine Frage. Und klar, sollte man immer überlegen WIE man hilfreich sein kann. Manchmal kann es nicht gesund sein sich in ein Getümmel zu stürzen… das muss man schon auch überlegen WIE man behilflich sein kann.

Manchmal kann es schon helfen nur laut zu schreien oder einen anderen zu holen. Freilich hat nicht jeder eine Ausbildung als Kampfsportler und kann jemanden niederstrecken. Ich könnte sicherlich auch nur einen Opi über 90-jährig umschubsen (grins).

Doch wie ist das, wenn jemand eine Uniform trägt? Haben die Menschen, dann noch mehr Angst einzugreifen? Ich sehe schon seit Jahren, dass auch bei uns im Land, bei Demos die Uniformierten nicht zimperlich mit ihren Mitmenschen umgehen- mehr sage ich dazu nicht. Das kann jeder selber im Internet anschauen.

Am Wochenende waren viele Menschen auf der Straße, hauptsächlich die Mittelschicht- ganz „normale“ Leute, eher sogar älteren Semesters. Ich habe viele Videos gesehen, und habe keinen einzigen gesehen der mit faulen Tomaten geschmissen hätte, oder die Executive mit Luftballons attackiert hätte!

Was ich gesehen habe sind erschreckende und gewalttätige Festnahmen, ohne Grund. UND: Niemanden der den Menschen zu Hilfe gekommen ist, mit wenigen Ausnahmen.

Früher gab es sogar ein Gesetz, das unterlassene Hilfeleistung unter Strafe stellte, und heute?

-Stehen die Menschen mit ihren Handys da und filmen. und keiner hilft.

Es gibt noch viel zu tun- ich denke es wird Zeit, dass wir wieder menschlicher werden. Wir wissen ja, alles hat mit uns etwas zu tun. Wenn wir solche Szenen sehen, dann darum, dass wir etwas lernen. Unsere Herzen gehen wieder auf, weil wir in diesem Moment, viel Mitgefühl haben mit diesen armen Menschen und auch Wut.

Auch die Wut ist ein tolles Instrument. Wir sollten aufhören, auch dieses Gefühl immer wieder in eine dunkle Ecke zu stellen Wut ist so kraftvoll- richtig eingesetzt kann sie Berge versetzen.

Wir leben in einer Zeit, wie sie noch nie da war. Die ganze Welt steht Kopf. Viele Menschen sind irritiert und wissen nicht recht wohin die Reise geht und vor allem, was noch alles auf uns zukommt. Täglich werden uns neue Geschichten präsentiert.

Jetzt kann man gut lernen besonnen zu bleiben.

Einerseits achtsam zu sein und zu schauen, was denn so los ist und was man tun könnte und andererseits immer wieder IN sich zu gehen und das Herz ganz weit zu öffnen.

Denn eines ist ganz klar:

Nur eines wird die große Veränderung herbeiführen:

Das ist die Liebe in unseren Herzen. Wir haben soviel Licht und Liebe in uns, wenn wir die alle hinaus in die Welt lassen, vertreiben wir die Dunkelheit- diesesmal endgültig.

In diesem Sinne,

vergessen wir keinen Tag viel zu lachen.

Menschen mit einer gehörigen Portion Humor waren immer schon jene, die die Welt verändert haben.

Deine Paula Himmelreich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>