Langsam kommen wir auf den Grund

Am Boden kommt immer der Schmutz

Es scheinen momentan bei den Menschen viele alte Dinge an die Oberfläche zu kommen. Längst „abgearbeitetes“ taucht urplötzlich mit aller Wucht wieder auf. Menschen, die schon sehr bewusst sind, werden regelrecht wie von einem Holzhammer getroffen. Es scheint so, als ob noch der allerletzte Rest unaufgearbeitets Drama erlöst werden will. Bei manchen erscheint dies in Form einer Krankheit, bei anderen geht es ordentlich in den Familien oder anderen Beziehungskreisen, rund. Da wird noch einmal richtig gestritten und geweint.

Das ist ähnlich wie bei einer Regentonne. Falls du eine Zuhause hast, wirst du jetzt im Herbst auch langsam auf den Grund kommen. Das Wasser war den ganzen Sommer über sehr klar, weil immer frisches Wasser nachlief und am Boden sammelten sich Blätter und Schmutz. Das kann man getrost ignorieren, weil oben immer schönes, klares Wasser zum Abschöpfen ist. Jetzt aber, da man langsam die Tonne aufräumen möchte, muss man den Schmutz herausputzen. Das ist mühselig und macht keinen Spaß, aber es muss sein. Schließlich will man im neuen Jahr eine saubere Regentonne haben.

Manchmal muss man unangenehme Dinge erledigen, damit es dann wieder schön wird.

Wer sich um seine Probleme „herumdrückt“, oder sie ignoriert, wird jetzt zwangsläufig mit Wucht erinnert werden, und kann nicht mehr ausweichen.

Durch die Aufstiegsenergien kann man nichts mehr verschieben oder ignorieren, nein, jetzt haben wir es nicht mehr in der Hand.

Wundere dich nicht, wenn urplötzlich ein Mensch dich mit Vorwürfen bombardiert, oder du Windpocken bekommst. (lächel)

Wundern, bringt niemanden weiter, sondern die Probleme wollen gelöst werden.

Der gerade Weg ist immer der beste.

Augen zu und durch!

Der allerbeste Ratschlag ist:

Die Antwort auf alle Fragen ist die Liebe.

Alles, was nicht-Liebe ist, wird gehen, da kannst du noch so festhalten, das wird nicht funktionieren. Mache es dir nicht unnötig schwer, sondern lass alles gehen, was nicht Licht ist.

Echte Liebe wird bleiben und dich sanft auf die neue Erde tragen, sei dir dessen gewiss.

Ärgere dich nicht über einen lauten Streit oder dein Hühnerauge, sondern gehe in dein Herz und suche die Liebe, dann da ist sie zu Hause.

In diesem Sinne,

Liebe ist die Antwort,

auf ALLE Fragen.

Deine Paula Himmelreich

Solltest du Interesse an einer geistigen Heilung oder an einer Botschaft aus dem Himmel haben, kannst du dich sehr gerne bei mir melden. Die geistige Welt des Lichts freut sich, wenn wir uns bei ihr melden.

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Falls du noch mehr lesen möchtest-

hier sind 38 Paulabüchlein zu finden

https://paulas.gratislicht.de/paulas-buecher/

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Jetzt kannst du mich auch auf Telegram finden:

https://t.me/PaulasneueErde

Solltest du auch schon auf die neue Erde reisen wollen, würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns in der Telegram-Gruppe, Treffpunkt neue Erde, sehen.

Hier haben sich wundervolle und sehr lustige Menschen gefunden.

Wir verbringen in dieser Gruppe eine tolle Zeit zusammen.

Durch diese lieben Menschen ist eine sagenhaft hohe Energie entstanden.

Hier wird wirklich schon „neue Erde“ gelebt.

Einfach nur wundervoll

https://t.me/+OmYmr1dSC5RmYjcy

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

4 Gedanken zu „Langsam kommen wir auf den Grund

  1. Claudia Lämmermann sagt:

    Ja, bei mir kriselt es auch heftig. Und das Bild mit der Regentonne kann ich gut nachvollziehen; ein schönes Gleichnis. Ich nehme die Arbeit (Reinigung der Grundschlacken) willig auf mich. Danke für den Beitrag, Paula.

    • Super Claudia, dann wird ja bei der groß-reine-gemacht, das müssen wir alle irgendwann einmal anpacken, da führt kein Weg vorbei.

      Alles Gute weiterhin und danke fürs Schreiben.
      Herzlichst die Paula

  2. Claudia Stöhr sagt:

    Danke Paula, ich kann ein Liedchen davon singen, es ist manchmal alles andere als leicht.
    Ich gehe dann immer in Resonanz mit der bedingungslose höchste Liebe und sende Liebe und Frieden. Ich hab immer gedacht, dass ich dann damit auflöse. Im Moment bin ich mir da nicht so sicher das das so ist?!
    Oder ist es dann nicht nur meins und ich helfe damit dem, den Anderen beim auflösen?
    Ich freue mich über ein kurzes Feedback von Dir.
    Sei herzlichst umarmt
    💁🏼‍♀️❤️💫

    • Liebe Claudia, so lange wir leben, wird es nicht aufhören. Selbst wirkliche Meister berichten das, ABER und das ist der Unterschied, sie haben gelernt nicht mehr damit identifiziert zu sein, das heißt sie fühlen etwas (viell. Unangenehmes) und es macht ihnen nichts aus. Es ist einfach da….
      Weißt du, das gehört zum ganzen Körper/Seelekonstrukt dazu, weil wir sonst ja tot wären… (grins, auch nicht lustig)
      Nur, den Fehler sollten wir vermeiden, darüber nachzudenken, WOHER etwas kommt, weil DAS nur ein Trick vom Verstand ist. Alles ist miteinander verbunden, wer sollte in einem Moment genau wissen, woher etwas kommt? Das wäre genauso, als ob jemand seine Autoreifen im Ofen verbrennt und es stinkt noch über dan halben Ort… Jeder riecht es, aber keiner weiß woher, ist auch egal, weil man in dem Moment nichts mehr machen kann. (haha, der Vergleich ist nicht so gut, aber ich denke, du weißt was ich meine.) Alles Gute Claudia herzlichst die Paula

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

drei × vier =