Man kann sich sein Ego abgewöhnen

Eine kleine praktische Anleitung für ein leichteres Leben

Wer kennt sie nicht, die kleine Nervensäge, die uns das Leben so schwer macht. Das Ego kann einem das Leben extrem schwer machen, wenn man ihm zuhört oder noch schlimmer sogar darauf reagiert.

Ich möchte diese alte Ego-Geschichte deswegen noch einmal aufwärmen, da anscheinend irgendwelche Energien unterwegs sind, die unser Ego noch einmal zur Höchstform auflaufen lassen. Warum das so ist, spielt keine Rolle.

Vielleicht ist das noch einmal eine Herausforderung für uns, die es zu meistern gibt: Der konsequente Weg der Liebe und des Fühlens und den plappernden, oft gemeinen Parolen des ungeliebten Zeitgenossens, einfach nicht zuzuhören.

Klar ist das nicht einfach, wenn die Nerven eh schon blank liegen, dann hat das Ego Oberwasser. Da kommt jede Menge alter Käse aufs Tablett und das soll man dann glauben und am besten nochmal einen Streit vom Zaun brechen, der schon uralt und längst erledigt ist.

Daran erkennt man das Ego:

Es flüstert einem Dinge ein, die schon vorbei sind, also Geschichten aus der Vergangenheit.

Erfreuliche Dinge hört man nie, sondern immer nur etwas, das einen runterzieht.

Typisch für eine Ego-Attacke ist eine Bewertung. Situationen oder Menschen werden beurteilt. Am allerliebsten werden unschöne Geschichten dann weitererzählt, damit man selber besser dasteht.

Und so weiter…

Schau, falls du das Thema noch vertiefen möchtest, da habe ich schon einiges aufgeschrieben:

https://paulas.gratislicht.de/?s=Ego

https://paulas.gratislicht.de/du-nur-ohne-ego-schubse-das-teufelchen-von-deiner-schulter/

Doch brauchen wir eine schnelle Lösung, um uns besser fühlen zu können und uns nicht gegenseitig mit unseren Egos zu duellieren. (haha)

Es gibt eine gute und schnelle Lösung, um dem kleinen Teufelchen auf der Schulter Einhalt zu gebieten:

Man kann ihn einfach ignorieren, also ihm, egal was er erzählt, einfach nicht glauben.

Wenn er anfängt deinen Partner schlecht zu machen, oder die alte Geschichte aus deiner Kindheit wieder im Kopf zum Rattern beginnt, dann kannst du gleich achtsam aufhorchen und dich sofort auf etwas anderes konzentrieren.

Sobald du merkst, es ist nichts „Echtes“, das in deinen Gedanken spukt, kannst du stoppen und dich auf das, was du gerade tust, konzentrieren. So lenkst du dich ab, und schon bald ist die Attacke vorbei.

Unterstützend könntest du in dieses grummelige Gefühl hineinatmen oder es wegatmen.

Tief ein- und ausatmen, solange, bis die Wut wieder weg ist.

Dann gibt das Ego wieder Ruhe-

bis zum nächsten Mal! (haha)

Das oberste Gebot dieser hochbrisanten Zeit ist es achtsam zu sein, damit du nicht in die Ego falle tappst.

Wer auf sein Ego hört und reagiert schwingt sehr tief, das heißt es zieht uns runter in eine Bewusstseinsebene, die tief unten ist. Dementsprechend ist dann die Reaktion auf die Umwelt und das ist nie schön und gut.

Falls dich dein Ego arg plagt, hänge dich am besten mit einem Haken an dem Geländer, das um deine Wolke 7 gebaut ist fest, dann kann nichts schiefgehen. So bist du fest auf deiner Wohlfühlwolke verankert und der nächste Angriff des kleinen Teufels, geht garantiert ins Leere (lächel).

In diesem Sinne,

du bist nicht alleine in dieser anstrengenden Zeit-

Wir sind Viele und sind füreinander da.

Das Licht und die Liebe werden siegen, das ist schon lange besiegelt.

Deine Paula Himmelreich

Solltest du Interesse an einer Fernheilung oder an einer Botschaft aus dem Himmel haben, kannst du dich sehr gerne bei mir melden. Die geistige Welt des Lichts freut sich, wenn wir uns bei ihr melden.

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Jetzt kannst du mich auch auf Telegram finden: https://t.me/PaulasneueErde

Falls du schon auf die neue Erde reisen möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns in der Telegram-Gruppe, Treffpunkt neue Erde, sehen.

https://t.me/+OmYmr1dSC5RmYjcy

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

5 × fünf =