Warum fühlen die Aufstiegsenergien nicht alle?

 

Schwingungserhöhungen sind herrlich, aber nicht immer!

 

Ich werde oft gefragt warum Menschen, nicht selten, ziemlich geplagt werden, von den sogenannten Aufstiegssymptomen und andere wiederum leben scheinbar fröhlich vor sich hin, ohne irgendetwas „mitzukriegen“.

Die Welten trennen sich,  https://paulas.gratislicht.de/die-welten-trennen-sich-2/ und somit werden auch unsere Körper neu kalibriert.

Wenn die Erde in eine höhere Schwingung aufsteigt, müssen zwangsläufig unsere Körper auch „umgebaut“ werden, das geht gar nicht anders. Unsere DNA ist noch ziemlich „verstopselt“ und wird nach und nach wieder aufgeschraubt, so können wir im Laufe der Zeit wieder ganz tolle Dinge tun! Wer schon einmal Filme aus der Zukunft angeschaut hat, weiß in etwa was wir dann alles so können. Bei Enterprise konnte man das immer schön sehen: das beamen, das macht sicherlich Spaß. Deswegen haben die Fluggesellschaften schon einmal ihre Flieger geparkt, die braucht kein Mensch mehr!!! (grins)

 

Es gibt die eine Art Menschen, die schon so „weit“ (ich benutze ungern dieses Wort… sind die anderen noch nicht so weit????) sind, dass sie kaum diese Symptome spüren. Da gehören Kinder dazu, die kommen schon so auf die Welt, deren DNA ist völlig anders, also viel weiter offen als unsere. (als die von den älteren Zeitgenossen) dann gibt es auch ältere Menschen, die einfach durch ihre Entwicklung schon „so weit“ sind, dass sie ihre DNA schon so weit offen haben, dass sie kaum oder gar nichts spüren. Sie haben vielleicht durch ein bewusstes Leben, oder aber auch durch viel bewusstes Arbeiten in früheren Leben, schon „vorgearbeitet“ und es jetzt schon sehr leicht.

Die anderen müssen sich noch bissi plagen und haben mal hier und da ein kräftiges zwicken und zwacken. Da muss man einfach durch. Auch wenn es unangenehm ist, DAS was uns erwartet ist gigantisch und so paradiesisch, dass man es kaum beschreiben kann. Wir alle sollten uns freuen, wenn wir etwas spüren- ein sicheres Zeichen, dass wir auf dem Weg zum bewussten Menschen sind und bald auf unserer neuen Erde leben können.

Der Rest der Mannschaft, der so gar nichts spürt, wird dann noch ein bisschen auf dem 3D Planeten bleiben und weiter üben. Das ist auch nicht schlimm, wir alle spielen dieses Spiel seit langer Zeit: Aufstieg und dann wieder der Fall in die Unbewusstheit um dann wieder zuerwachen. Das ist alles nicht so schlimm- schlimm ist nur die Bewertung.

 

Vor ein paar Tagen kam ein Film mit meinem Lieblingsschauspieler, er handelte vom Weltuntergang. Außerirdische haben durch ein hellsichtiges Kind, die Menschen vor diesem Tag gewarnt. Nur ein paar Kinder konnten sie „hören“. Der Großteil verstand die Außerirdischen nicht. Als dann der Tag des Weltuntergangs kam, wurden diejenigen die hörten mit einem Raumschiff abgeholt und der Rest… na ja..

Ja, nur diejenigen die den Ruf hören, werden aufwachen und gerettet.

Vergiss niemals, auch wenn der Irrsinn noch so sehr an Fahrt aufnimmt: Alles ist nur ein Spiel, damit wir unsere Erfahrungen machen können. UND: Wenn die es zu bunt treiben, drehen wir einfach unser Licht so hell an, dass sie einfach nicht mehr da sind. Dann spielen wir mit ihnen nicht mehr. Sie können sich dann eine andere Galaxy suchen, um grüne Männchen zu ärgern, aber uns nicht mehr.

Die Sonne hört nicht mehr auf zu scheinen, das Wetter ist schon wirklich paradiesisch, und der Himmel sehr blau. Ab Morgen werden NOCH weniger Flugzeuge fliegen!!! Das Paradies zeigt sich schon, man muss nur hinschauen.

 

In diesem Sinne,

Komm mit, wir schauen den Blödeln nicht mehr zu,

 

wir gehen hinaus in die Natur und entdecken die „neuen“ Pflanzen

die sich uns in ihrer allerschönsten Pracht zeigen.

Wir drehen unser Licht ganz hell auf,

wir strahlen mit der Sonne um die Wette,

damit es nie mehr dunkel werde auf der Welt.

 

Deine Paula Himmelreich

 

 

 

 

 

4 Gedanken zu „Warum fühlen die Aufstiegsenergien nicht alle?

  1. sabine krautberger sagt:

    TZZZ, die leben gar nicht fröhlich vor sich hin…leben die überhaupt ? ..jammern ist doooch sooo erquickend….! das Leben soo ungerecht…wieder tzzzz…ich denk da bloss an den Bummerang….! Mir tuts immer soo Leid wenns manche nicht verstehen….wo es doch relativ einfach ist das Ganze….sind wir halt die mit der rosaroten Brille….mei Rosa ist doch echt schön….

    • Ja man könnte auch sagen: DAS ist der freie Wille. Die Entscheidung leiden zu dürfen… Auch das darf man. Meistens lernt man am allermeisten im Leid, manche müssen sogar hart aufschlagen, nur so kann es zu einem „aha Effekt“ kommen. Deswegen ist es nicht „schlimm“. Nur wir, die wir auf der Wolke 7 sitzen denken uns, daß es diese Menschen nicht leicht haben. Alles in völliger Ordnung, oder sagen wir besser: In völliger „Unordnung“.

  2. Christine Schmid sagt:

    Liebe Paula
    Es freut mich soo sehr wenn du wieder was neues in deinen Blog hast..ähnlich wie Weihnachten..ich melde es dann gleich meinen Freundinnen..
    Es gibt mir soviel Kraft und Mut und innere Ruhe wenn ich deine Erkenntnisse lese.
    Sei herzlichst umarmt und bleib ja so lustig wie du bist..ich lache auch viel mit dir mit
    Deine Christine

    • DAS ist aber liebe von dir! Liebste Christine, sowas Nettes hab ich schon lange nicht mehr gehört. Schön, dass du mitlachst, das ist das Allerschönste für mich überhaupt. Jedesmal wenn jemand lacht, hebt sich unsere Mutter Erde ein bisschen. Lustig bleibe ich bis zum Schluß und darüber hinaus, das weiß ich sicher. Ich muss mich manchmal nur zusammenreissen, weil ich doch eigentlich „fraulich“ sein sollte in meinem Alter, aber das kann ich einfach nicht. Ich habe gestern Pumuckl angeschaut und mich sowas von gefreut, dass ich ganz alleine mitlache. Herrlich. Was für ein Leben. Alles nur erdenklich Gute wünsche ich dir, liebe Christine.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>