DIE ENERGIE EINES VOLKES

 

LASST UNS WIEDER EINE GEMEINSCHAFT WERDEN

 

Ich bitte dich darum, den Beitrag mit deinem Herzen zu lesen, dann kann man ihn „verstehen“.

 

Es kam im Fernsehen eine wunderbare Serie über „besondere“ Bäume. Sie waren in ihren Ausmaßen gigantisch, einer war, sage und schreibe, ein paar tausend Quadratmeter groß, und sehr sehr alt. Die Reportage ging über einen Baum in Äthopien, der andere in Indien usw. Unter diesen Bäumen treffen sich die Menschen um sich zu unterhalten, zu spielen oder um Streitereien zu schlichten. Sie sind der Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft. Diese Bäume werden angebetet, hier tragen die Menschen ihre Wünsche vor und regelmäßige Veranstaltungen werden abgehalten. Es sind Orte der Stille und der Spiritualität. Die Bewohner verehren diese Mitbewohner der Erde und sehen sie als Lebewesen an.

Der „Riesenbaum“ der immer noch wächst, nimmt immer mehr Raum ein, auch ein paar Felder eines anliegenden Bauerns. Der würde niemals auch nur einen Ast abschneiden, obwohl ihm der Baum seine Lebensgrundlage Stück für Stück nimmt. Er ehrt den Baum und versteht…
Diese Reihe sollten unsere (viele nicht alle) Landwirte auch einmal anschauen, um aufzuwachen.

 

Die Menschen in Ländern ohne konsumorientierter Leistungsgesellschaft sind uns sehr weit voraus. Sie haben Bewusstsein. Von ihnen können wir sooo viel lernen. Nicht diese Länder sind Entwicklungsländer, nein: WIR sind mit Abstand das größte ENTWICKLUNGSLAND!

Ja WIR sollten uns entwickeln und uns wieder den wirklich wichtigen Dingen zuwenden. Die ganze Natur ist beseelt, das dürfen wir nie vergessen. Alles was wir aussenden kommt wieder zu uns zurück. Natürlich kommt auch die Energie wieder zurück, die wir in die Natur aussenden.

Es wird Zeit aufzuwachen, und nicht irgendwelchen schwachsinnigen Bewegungen hinterherzulaufen, die einen Namen eines Wochentages tragen, nur damit sich Menschen dann „besser“ fühlen. Mit solchen idiotischen Veranstaltungen wollen sie die Menschen nur ablenken, vom wirklichem echten Sein und dem Aufstieg in eine höhere Dimension. Die Hoffnung, unsere jungen Menschen, die in ihrer DNA uns alten Leuten, soweit voraus sind, ziehen sie uns ab und beschäftigen sie mit absurden Veranstaltungen.

Das Ziel der Unlichten ist es, die Gemeinschaft unseres Volkes auseinanderzureissen, das ist die Wahrheit.

Die Berichte über die Bäume haben mich sehr tief berührt. Hier konnte man sehen, dass es „Gott sei Dank“ noch Kulturen gibt, in denen die Menschen ein Volk sind.

Wenn man sich zugehörig fühlt, als eine Gemeinschaft, gibt das Sicherheit. Man weiss wo man hingehört, auch dass einem geholfen wird, wenn es brenzlig wird. Schau doch in solchen ursprünglichen Ländern wird noch zusammengeholfen und auch zusammengerückt, wenn von Außen eine Bedrohung kommt. Die Menschen kennen sich und wissen, wenn sie Hilfe brauchen ist die Gemeinschaft da. Das ist der Sinn eines Volkes oder eines Stammes.

Auch wirklich nicht zu unterschätzen ist die Energie. Jesus hat schon gesagt: Wenn 2 oder 3 in meinem Namen zusammen sind… Klar, in diesem Beitrag hat man es schön gesehen und auch gefühlt, welch gigantische Energie erzeugt wurde, als die Dorfgemeinschaft betend um den heiligen Baum gewandert sind.

Schau mal in unseren Städten, wenn da mal jemand Hilfe benötigt, weiss er nicht wohin, weil er niemanden kennt. In anderen Ländern ist das nicht so, auch in Großstädten treffen sich die Menschen in den Läden oder in der Gastronomie, da wird sich unterhalten und Spaß gemacht. Sie wissen um die Sicherheit die ihnen ihre Zugehörigkeit bietet. Sie halten einfach zusammen, das ist gut so.

So und jetzt kann man auch verstehen, warum sie uns Deutsche, als Volk auseinanderreissen wollen. Klar, der Mensch ist viel leichter zu steuern, wenn er nicht einen ganzen Clan hinter sich stehen hat.

Unseren Kindern drückt man elekronische Fernsteuerungen in die Hand, damit sie gar nicht erst auf die Idee kommen um mit anderen Kindern zu spielen und eine Gemeinschaft aufzubauen.

Die Alten gehen auch nicht mehr zum Stammtisch ins Wirtshaus, und alles was heutzutage ein deutscher Verein ist, muss Angst haben, als etwas „Böses“ angesehen zu werden.

Es ist sogar so weit gekommen, dass man schon unsere Kleinsten aberziehen will, welches Geschlecht sie sind. Nur damit niemand mehr sich zugehörig fühlen kann.

Eine Identiät kann Sicherheit bringen. Als Frau werde ich ein ganz anderes Leben führen als ein Mann. Heutzutage dürfen Männer nicht mehr Männer sein, auch Frauen nicht mehr, Frauen. Auch Deutsche dürfen keine Deutschen mehr sein, bzw. sagen oder sich so fühlen schon gar nicht, sonst machen sie sich strafbar.

Es hat immer schon Völkerwanderungen auf der Erde gegeben, das ist normal. Was jetzt bei uns passiert ist nicht normal und wer etwas anderes behauptet, ist zu lange in der Gehirnwaschmaschine gewesen.

Dann Menschen als asozial hinzustellen, nur weil sie sich wieder eine heimische Gemeinschaft wünschen, so wie es früher auch einmal war, ist schlichtweg gemein.

Wir bewusste Menschen, sind liebevoll und wissen, dass alles eine Auswirkung auf Alles hat.

Ich verhalte mich so gut als möglich umweltbewusst, damit ich keine Menschen in Indien oder China schädige, mit meinem Konsumverhalten.

Und wenn heute ein Mensch an meiner Tür klopft und um Hilfe bittet, dann wird er von mir das Allerbeste bekommen, auch mein letztes Hemd, und da ist es mir völlig egal wie er ausschaut oder wo der herkommt! Das ist Nächstenliebe. Die Augen immer aufzuhaben und zu schauen wo man wirklich helfen kann, das sollten wir lernen.

UND uns keinen Blödsinn einreden lassen-

dass plötzlich Männlein und Weiblein abgeschafft sind und es kein deutsches Volk mehr geben darf.

Das gibt uns wieder Sicherheit, dass wir uns kennen und auch helfen wenn es rumpelt. Es wird bald Einiges auf uns zukommen. Es wäre keine schlechte Idee vielleicht einmal eine Nachbarin zum Kaffee einzuladen, ein erster Schritt um wieder ein Volk zu werden.

 

In diesem Sinne,

lasst uns nie aufhören zueinander zu stehen
und uns gegenseitig zu helfen.

Unser Licht und die bedingungslose Liebe wird die Welt heilen.

 

Deine Paula Himmelreich

 

 

 

4 Gedanken zu „DIE ENERGIE EINES VOLKES

  1. Ulrike Wögerer sagt:

    Ja, liebe Paula, du sprichst mit deinen Worten aus meinem Herzen. Danke dafür. Ich leben zwar in Österreich, aber auch hier „bröckelt“ es meines Erachtens, wie so oft, eifern die Österreicher den Deutschen nach. Die wahre Identität zu erkennen, anzunehmen, aus dem Herzen leben im vollen Vertrauen zu allem und jedem, das ist verloren gegangen. Lasst uns einander die Hände reichen, die Herzen verbinden, den göttlichen Funken immer mehr entfachen und wenn jeder eine andere, noch schlafende Seele, wachrüttelt und diese wiederum eine weitere, dann sind wir wahrlich bald in der 5. Dimension. Alles Liebe und Drückerchen. Ulrike

    • Liebe Ulrike, das hast du aber schön gesagt: Die Hände reichen und die Herzen verbinden… ein wunderbarer Gedanke. Ja, so sind wir wirklich bald in der 5. Dimension, da freuen wir uns alle darauf. Alles Liebe Ulrike dir und das wunderschöne Österreich.

  2. Cornelia Schmid sagt:

    Liebe Paula, liebe Ulrike, danke euch aus ganzem Herzen für eure wahren und herzerwärmenden Worte! Und damit das D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz) nun fertig gebaut ist, kommt hier noch ein Kommentar aus der Schweiz ;-).
    Wir hatten soeben das WEF bei uns in den schönen Bergen zu verkraften, Bodyguards und Schaftschützen an allen Ecken und Enden, was sich in dieser neuen Zeitqualität fast schon schizophren anfühlt. Immer mehr Menschen erkennen das.
    Ein Highlight war die Talkrunde zum Projekt „1 Trillion Trees“, an dem auch ein bekannter indischer Yogi, Sadhguru, teilnahm. Er was so herzerfrischend in dieser Runde von Politikern und Naturschützern, hat Klartext aus reinem Herzen und mit so einer warmen Souveränität gesprochen, dass ich einfach nur guten Mutes bin, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Und wenn ich hier Paulas Worte und Ulrikes Kommentar lese, freue ich mich einfach riesig darauf, dass die bedingungslose Liebe alles heilen wird! Wir sind Licht und Liebe und sind auf dem Herzens-Heimweg. Alles Liebe von Cornelia aus der Schweiz

    • Liebe Cornelia, vielen herzlichen Dank für deinen besonders liebenswürdigen Beitrag. Schön, dass wir ein „Dach“ gebildet haben, das wird viel gute Energie in dieses Gebiet schicken. Ja wir sind auf dem richtigen Weg, die Liebe wird alles heilen. Das hast du sooooo schön gesagt: Wir sind auf dem Herzens-Heimweg. Ich sende dir 1000 liebe Grüße in die wunderschöne Schweiz. Hab eine gute Zeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>