Energiearbeiter sind Schwerstarbeiter

Anstrengende Zeiten- das muss nicht sein, es geht auch leicht

Empathische Menschen können trotz kühler Temperaturen momentan leicht ins Schwitzen geraten- wir haben Extremenergielage. Einerseits kommen gerade von der Sonne einige Energien und natürlich auch solche Energien, die von Menschen gemacht sind. Das sind quasi die Ausdünstungen der Mitmenschen, die sich sorgen oder auch ärgern.

Mensch, da ist wirklich was geboten hier auf dem Planeten, aber da müssen wir durch, falls uns nicht vorher ein Raumschiff abholt (grins).

Ein wirklich unerlässlicher Helfer in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist unser Atem. Ich denke, nichts kann uns so wirkungsvoll wieder in die Spur bringen. Empathen, ganz besonders die Hochempathen leisten jetzt schon fast Übermenschliches. Da donnert es von allen Seiten herein, da gibt es viel wegzuatmen.

Die Geschichten auf der Weltenbühne werden immer noch vogelwilder, da kann man wirklich nur den guten Rat geben, immer wieder heraus aus den Gedanken zu gehen und möglichst neutral zu bleiben.

Alles, dem wir Energie geben, wird genährt. Weißt du, wenn wir in unserem Leben etwas ändern können, dann ist es gut und richtig etwas zu verändern- allerdings gibt es viele Dinge, die wir nicht in der Hand haben, da ist es schlau es einfach sein zu lassen.

Schau, manchmal kann man schon etwas tun, das viel bewirkt. Wenn zum Beispiel jeder Mensch seine Lebensmittel konsequent in einer ungiftigen, also einer biologischen Form kaufen würde, dann wären unsere Böden nicht so vergiftet und wir auch gleich gesünder. Wer sein Geld tagein, tagaus den Großkonzernen bringt, muss sich nicht wundern, wenn in der Welt alles aus dem Ruder läuft. Wir können mit unserer Energie, sprich Geld, das Weltgeschehen beeinflussen. Wären viele Menschen Milchverweigerer, würden keine armen Kühe in den Ställen leben müssen.

Bei herumfliegenden Energien, die man fühlt, ob man will oder nicht, kann man durch bewusstes Atmen viel verändern. Man schnauft die schlechten Energien einfach weg- so einfach ist das.

Durch das Atmen werden diese Energien transformiert. So wird die Luft um einiges sauberer, das ist kein Witz. Immer da, wo du dich gerade aufhältst, bewusst atmest, löst du wieder etwas auf. Deine Mitmenschen werden es dir danken.

Wir haben enorm viele Lichtbereiter auf der Erde, die genau das tagein tagaus, oft im Verborgenen tun:

Sie putzen die Erde von den niedrigen Energien, ein toller Dienst an der Menschheit. Ein herzliches Dankeschön von mir, für diesen tollen Dienst.

Hätten wir diese wundervollen Menschen nicht, wären wir wahrscheinlich schon als ein kleines Häuferl Staub im hintersten Eck der Galaxy gelandet, weil wir uns schon selber in die Luft gesprengt haben. (haha) (kein prickelnder Gedanke)

Also, wenn dich die Geschichten in der Welt wieder an-nerven, atme tief ein und aus, solange, bis die Luft wieder rein ist. Dann geht es dir gleich viel besser und deine Mitmenschen danken es dir auch.

Atme ganz langsam tief durch die Nase in den Bauch ein, bis er ganz dick ist und atme wieder

ganz langsam durch den Mund aus.

Du wiederholst das einfach so lange, bis du dich wieder wohlfühlst.

Ich weiß, bei der Lage jetzt, kommt man aus dem Atmen gar nicht mehr heraus… (haha)

Mit dem bewussten Atmen, sind wir direkt mit der geistigen Welt des Lichts verbunden, das ist unser Verbindungsglied, das ist schön.

Mit dem ganzen Blödelkram dürfen wir nie vergessen, dass wir Seele und nur Gast in dieser Geschichte sind, also gibt es keinen wirklichen Grund sich aufzuregen. Wir sind im letzten Kapitel angelangt und da wird es heftig, so wissen wir es von den Prophezeiungen.

Je cooler wir bleiben, desto leichter ist es auch für die anderen Menschen, die es noch nicht so gut können wie wir.

Der liebe Gott hat uns gleichmäßig auf dem Planeten positioniert, damit die Energien nicht kollabieren.

Lasst uns das Licht und die Liebe fest verankern. So helfen wir der Welt am allermeisten.

Dazu braucht es keine Gebete oder Meditationen, nein, wir brauchen nur da zu sein und uns zu freuen, mehr ist nicht zu tun, dann sind wir Seele in unserer reinsten Form, völlig unverfälscht und mit einer enormen Transformationsenergie.

In diesem Sinne,

bleiben wir wie ein Felsen stehen und

leuchten wie ein Leuchtturm, bis ans Ende der Galaxy.

Dann haben wir alles richtig gemacht.

Deine Paula Himmelreich

Solltest du Interesse an einer Fernheilung oder an einer Botschaft aus dem Himmel haben, kannst du dich sehr gerne bei mir melden. Die geistige Welt des Lichts freut sich, wenn wir uns bei ihr melden.

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Jetzt kannst du mich auch auf Telegram finden: https://t.me/PaulasneueErde

Falls du schon auf die neue Erde reisen möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns in der Telegram-Gruppe, Treffpunkt neue Erde, sehen.

https://t.me/+OmYmr1dSC5RmYjcy

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

2 Gedanken zu „Energiearbeiter sind Schwerstarbeiter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

fünf × vier =