Wertvolle Tipps um schnell wieder aus dem Stimmungstief zu kommen.

Es ist ganz einfach und leicht durchführbar.

 

Du kennst sicherlich folgende Situation zur Genüge:

Ein wunderschöner Tag, du bist gut gelaunt und guter Dinge- man könnte sagen dein Energielevel ist fantastisch, plötzlich sinkt von einer Minute auf die andere  deine Energie auf den Nullpunkt. Du fühlst dich müde, schlapp und gar nicht mehr gut gelaunt.

Es ist völlig normal, dass wir nicht permanent auf unserer Wolke 7 sitzen- zu viele Faktoren können unseren Absturz verursachen.

 


Der entscheidende Punkt, egal in welcher Situation du dich gerade befindest, ist, du hast dich aus der Ebene der Liebe selbst herauskatapultiert.
Natürlich ist das leicht gesagt, wenn man einen stressigen Tag erlebt und von einem Termin zum nächsten hetzt, ist es wahrlich nicht leicht bewusst zu bleiben.

Die Faktoren, die zum Absturz führen möchte ich hier nicht aufzählen- zu viele sind es.
Mir geht es darum, dir 2 Tipps an die Hand zu geben wie du schnell, sagen wir mal so zwischendurch, wieder auf deine Wolke 7 steigen kannst und trotz Hektik entspannt deinen Alltag leben kannst.

 

Beide Ratschläge haben mit den Chakren zu tun. Ich gehe jetzt davon aus, dass du weißt was Chakren sind, bzw. wozu sie uns dienen.
Falls du davon noch nichts gehört hast, hier ist eine wunderbare Erklärung:

 

https://bewusst-vegan-froh.de/chakren-energiezentren-des-koerpers-und-ihre-bedeutung/

 

Tipp 1:

Wende dich deinem Kronenchakra zu.

Ganz egal um welches Problem es sich handelt du kannst es bei allem anwenden: Wenn du Schmerzen hast, nervös bist, eine Lösung suchst oder ganz einfach auf dem 0-Punkt bist.

Stell dir dein Kronenchakra bildlich vor und bleibe mit deiner Aufmerksamkeit dabei.

Du wirst sehen, plötzlich ändert sich deine Situation.
(Ich stelle mir dabei immer eine lila Blume, vor die über meinem Kopf schwebt)

 

Tipp 2:

Stell dir dein Herzchakra vor.

(Ich stelle mir dabei eine grüne Blüte vor, in der Brustmitte)

Atme Licht und Liebe in dein Herzchakra ein. Beim Ausatmen sagst du dir dein momentanes Problem.

Beispiel:

„Ich atme Licht und Liebe in mein Herzchakra ein und Stress aus.“ Oder:
„Ich atme Licht und Liebe in mein Herzchakra ein und Schmerzen aus.“

 

Ich weiß die 2 Tipps hören sich banal an, aber probier es einfach mal aus. Es funktioniert wirklich. Wende die Techniken so lange an, bis sich dein Problem gelöst hat.

 

 

In diesem Sinne:

Du weißt ja:

Die Wahrheit ist nie kompliziert,
ist etwas kompliziert,

ist es nicht wahr.

 

Es sind immer die einfachen Dinge die uns am meisten helfen.

Lege die Vorstellung ab, dass immer alles kompliziert, langwierig und teuer sein muss.

Mache deine eigenen Erfahrungen, du wirst erstaunt sein wie leicht alles ist.

 

Deine Paula Himmelreich

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>